Ihr Implantologe in Solingen

Jeder Implantologe beschäftigt sich mit dem zahnmedizinischen Spezialgebiet der Implantologie, wobei verloren gegangene Zähne fast originalgetreu wieder instand gesetzt werden können. Auf dem Papier kann ein Implantologe in der Regel jeder sein, der eine zahnärztliche Approbation besitzt. Ein wirklich guter Implantologe zeichnet sich dadurch aus, dass er jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Implantologie sammeln konnte. Dazu zählt somit auch, dass viele Implantationen durchgeführt sowie regelmäßige Fort- und Weiterbildungen besucht wurden.

Die Zahnarztpraxis Ulrich Krebs (M.Sc.)ist eine Zahnarztpraxis, welche über einen ausgewiesenen Spezialisten für minimalinvasive Implantologie verfügt. Innerhalb der letzten Jahre hat Zahnarzt Krebs diverse Implantationen verschiedener Schwierigkeiten durchgeführt.  Was ist nun die Aufgabe eines Implantologen, wie verläuft eine Behandlung generell und worin liegen die Unterschiede zwischen der Zahnarztpraxis Ulrich Krebs (M.Sc.) und anderen Implantologen? Nachfolgend geben wir Ihnen zu diesen und weiteren Fragen ausführliche Antworten.

Implantologe Solingen

Unser Spezialgebiet

Implantologie – Spezialgebiet der Zahnarztpraxis Ulrich Krebs (M.Sc.)

Als Implantologe arbeitet man auf dem zahnmedizinischen Gebiet der Implantologie und beschäftigt sich mit dem Ersatz von verlorengegangenen Zähnen. Sind die eigenen Zähne aus unterschiedlichen Gründen verloren gegangen, werden diese durch den Einsatz von künstlichen Zahnpfeilern ersetzt. Auf diese künstlichen Pfeiler können anschließend verschiedene Arten von Zahnersatz gesetzt werden. Ziel ist aber meist ein festsitzender Zahnersatz.

Implantologie vs. klassischen Zahnersatz

Die Implantologie verfügt im Gegensatz zum herkömmlichen Zahnersatz entscheidende Vorteile:

Im Gegensatz zu konventionellen Kronen, Brücken oder Teil-Prothesen, werden die noch vorhandenen unbeschädigten Zähne geschont, die sonst   z. B. als Brückenpfeiler beschliffen werden müssten.

Bei der Implantologie werden also nicht nur die sichtbaren Kronen ersetzt, sondern auch die dazugehörige Zahnwurzel, um einen möglichst natürlichen Zahnersatz oder besser „Ersatz-Zahn“ zu erhalten.

Narkotisierung – ja oder nein?

Besonders auf dem Gebiet der Implantologie gibt es eine Vielzahl an Angstpatienten, die einen implantologischen Eingriff unter kompletter Narkose bevorzugen. Dies ist bei dem MIMI-Verfahren nicht notwendig, da der Name Programm ist. Also alles minimalinvasiv zu operieren. Eine Vollnarkose ist ein nicht unerhebliches Gesundheits-Risiko und ein Kostentreiber. Eine lokale Schmerzausschaltung ist hierbei völlig ausreichend. natürlich spielt hier auch die völlige Transparenz des Systems eine wichtige Rolle zur Beruhigung des Patienten. Es gibt kein System das so transparent und über alle Medien zugänglich ist.

Unsere Leistungen

Weitere Leistungen

Wir sind aber nicht nur auf die Implantologie spezialisiert, sondern auch auf folgende Bereiche der Zahnheilkunde:

Vorteile

Vorteile des Implantologen in Solingen

Der größte Vorteil, den die Zahnarztpraxis Ulrich Krebs (M.Sc.) in Bezug auf die Implantologie bieten kann, ist die lange Erfahrung als Implantologe. Doch nicht nur die jahrelange Erfahrung zählt, sondern auch der professionelle Umgang mit den Patienten (Stichwort: Aufklärung in verständlichen Worten) zeichnet die Zahnarztpraxis Ulrich Krebs (M.Sc.) aus. Die enge Zusammenarbeit mit dem Dentallabor ermöglicht eine schnelle Umsetzung der Patientenwünsche. Ebenso ist der Dentaltechniker auch während der prothetische Behandlung vor Ort dabei, um sich ein genaues Bild vom Patienten zu macht, was ich für unabdingbar halte.

Die Behandlung

Prozess einer implantologischen Zahnbehandlung in Solingen

Die Erst-Besprechung, …

Beim ersten Besuch in der Zahnarztpraxis Ulrich Krebs (M.Sc.), wenn sie der Patient einen Überblick verschaffen möchte, wird zunächst ein allgemeiner Befund erhoben und ein Röntgenbild erstellt. Dies alles dient als Grundlage für ein Gespräch, in dem schon einmal die Grundvoraussetzungen für eine Implantation erläutert werden und natürlich auch, welche Wünsche und Erwartungen der Patient an seine implantologische Behandlung stellt. Einige Patienten möchten einen festen Zahnersatz  bekommen, andere wiederum benötigen eine Implantat gestützte Prothese zum Stabilisieren. Es wird jeder Wunsch aufgenommen.

… die Untersuchung und das Beratungsgespräch, …

Im Anschluss des Beratungsgesprächs, führen wir eine detaillierte zahnmedizinische Untersuchung durch und erstellen ein           3D-Röntgenbild, anhand dessen wir die Situation sowie die Problematik im Mund des Patienten exakt feststellen können. Basierend auf diesen Erkenntnissen sowie Situations-Fotos, wird eine Planungsdatei erstellt, die der Patient natürlich auch einsehen kann. Mithilfe dieser Informationen und Befunde sind unser Implantologe der Zahnarztpraxis Solingen in der Lage, die Behandlung näher zu erläutern und festzustellen, ob die Idealvorstellung des Patienten auch mit der Realität kompatibel ist.

Hiernach entscheidet der Patient ob mit den gemachten Vorschläge einverstanden ist. Ein grober Kostenrahmen wird aufgezeigt.

… die Behandlung …

Erst dann erfolgt die medizinische Implantatplanung und exakte Kostenaufstellung. Bei uns in der Zahnarztpraxis erhalten alle Patienten einen Festpreis, der Ihren Eigenanteil an den Gesamtkosten zeigt.

Nach der schriftlichen Einverständniserklärung des Kostenvoranschlags  durch den Kostenträgers bzw. den Patienten wird ein Termin zur Implantation vereinbart.

… und die Nach-Kontrolle (Recall)

Nach erfolgreicher Einheilung der Implantate wird durch unser Partner-Labor der Zahnersatz individuell herdestellt.

Allerdings sind regelmäßige klinische und röntgenologische  Implantatkontrollen sehr sinnvoll und dringend anzuraten. Wenn gewünscht erhalten unsere Patienten Erinnerungskarten.

Entwicklungen in der Implantologie

Implantologische Behandlungen im Laufe der Zeit

Wandel der Implantologie innerhalb der letzten 20 Jahre

Innerhalb der letzten 20 Jahre hat sich die Arbeit von Implantologen deutlich verändert. Der Wissensstand über Knochenheilung und die damit zusammenhängende Prozesse sind regelrecht explodiert, denn es wurden schließlich von Jahr zu Jahr immer mehr Implantate gesetzt. Dank diesem Zuwachs von Fachkenntnissen konnten die Möglichkeiten der Implantologie weiter ausgeschöpft werden.

Die verwendeten Diagnose- und Behandlungsinstrumente der Implantologie sind zusätzlich feiner geworden, was den behandelnden Implantologen eine deutlich weniger aufwendigere Vorgehensweise und den Patienten somit eine schonendere Behandlung ermöglicht. Des Weiteren ist das Wissen über die von den Implantologen genutzten Materialien erweitert worden. Dadurch ist die Zusammensetzung und Qualität immer weiter optimiert worden.

Früher bestand zudem ein großes Problem darin, dass Implantate häufig an den falschen Stellen implementiert wurden. Mit Hilfe der technologischen Weiterentwicklung in der Implantologie (3D Diagnostik und -Planung) besteht dieses Problem heute nicht mehr.

Zukunftsperspektiven auf dem Gebiet der Implantologie

Um die größte Spannung vorweg zu nehmen: Die Vermutung oder auch Hoffnung, dass in naher Zukunft Zähne im Labor gezüchtet werden können, wird so schnell nicht eintreten. Anders bei Gewebe und Organen, wo dies schon teilweise möglich sein mag. Bei derart komplexen Gebilden wie einem Zahn ist nicht davon auszugehen, auch wenn es schon einige Versuche gab.

Sicher wird aber die Implantattechnik und die verwendeten Materialien noch manchen positiven Wandel erleben.