Was tun gegen Zahnbelag und Zahnfleischbluten?

„Ich putze meine Zähne regelmäßig. Trotzdem habe ich Zahnbelag und mein Zahnfleisch blutet manchmal. Was soll ich denn noch tun?“ Diese Frage stellen sich viele Menschen und die Antwort ist einfach:

Selbst beim besten Zähneputzen werden nicht alle Stellen sauber: Zwischen den Zähnen. Unter dem Zahnfleisch. An Kronenrändern und unter Brücken. Oder um Implantate herum. Wissenschaftliche Untersuchungen haben bewiesen: Auch bei sorgfältiger häuslicher Zahnpflege bleibt ein Teil der Zahnoberflächen ungeputzt.

Dort bildet sich Zahnbelag, in dem sich Millionen von Bakterien tummeln. Die können Zahnfleisch-Entzündungen hervorrufen, zu Löchern in den Zähnen führen und peinlichen Mundgeruch verursachen. Bei manchen Menschen bilden sich auch gut sichtbare braune Flecken auf den Zähnen. Das sind meistens Raucher- und Teebeläge. Wer die hat, zeigt nicht gerne seine Zähne und fühlt sich manchmal gehemmt beim Reden und Lachen.

Was hilft wirklich gegen Zahnbelag?

Immer mehr Menschen gehen regelmäßig – meist halbjährlich – zum Zahnarzt und lassen Ihre Zähne von Profis reinigen. Hört sich nach einer unangenehmen Prozedur an, ist es aber nicht. Bei der sogenannten Professionellen Zahnreinigung (PZR) werden die Zähne von speziell ausgebildeten Prophylaxe-Assistentinnen rundherum gereinigt: Schonend, sanft und gründlich. Es ist wie Wellness für die Zähne. Deshalb kommen die Patienten auch gerne immer wieder.

Sie genießen die Sicherheit frischen Atems nach der Zahnreinigung und das gute Gefühl glatter Zähne. Sie lieben es, ihre strahlend sauberen Zähne zu zeigen. Und sie können wieder selbstsicher reden und lachen. Aber das ist noch nicht alles:

Sie schützen sich damit auch vor Karies, Parodontose und Mundgeruch

Bei der PZR wird auch ein Großteil der schädlichen Mundbakterien beseitigt. Damit sinkt das Risiko, Löcher in den Zähnen zu bekommen. Das Zahnfleisch kann sich wieder erholen und blutet nicht mehr. Und der lästige Mundgeruch verschwindet.

Davon profitieren nicht nur Sie, sondern auch die Menschen, die Ihnen am nächsten stehen: Ihr Partner, dem Sie wieder unbefangen näher kommen können. Und wenn Sie Mutter sind, auch Ihr Baby: Viele Mütter übertragen Bakterien auf ihr Kind, z.B. wenn sie den Schnuller mit dem Mund anfeuchten.

Mit regelmäßiger Professionellen Zahnreinigung können Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch ein Leben lang gesund erhalten. Sie beugen damit unangenehmen Zahnbehandlungen vor. Und Sie können sich eine Menge Geld für späteren Zahnersatz ersparen.

Viele Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten

Gesetzliche Krankenversicherungen zahlen nicht für die PZR, obwohl sie eine wirkungsvolle Vorsorgemaßnahme ist. Aber viele Zusatzversicherungen leisten einen Zuschuss. Fragen Sie einfach bei Ihrer Versicherung nach!

Möchten Sie mehr darüber wissen, wie Sie Ihre Zähne am besten gesund erhalten können? Kostenlose Informationen zum Thema „Professionelle Zahnreinigung“ gibt es im Internet: www.zahnsolingen.de. Oder lassen Sie sich bei einem Termin persönlich beraten: Telefon 0212-33 22 55

 

Bild: Fotolia